Skip to main content

Elektrogrill Test 2016: finde das zu Dir passende Modell

 

Der Grill ist bei den meisten Deutschen nicht mehr wegzudenken. Statt die Elektrogrill TestGastgeberin alleine in der Küche kochen zu lassen, wird nun gemeinsam draußen der Grill angeschmissen. Das Grillen ist 1970 in Deutschland bekannt geworden und hat schnell treue Anhänger gefunden.

Für einen geselligen Grillabend muss ein geeigneter Grill her, der auch was taugt. Das Internet überrumpelt einen mit den verschiedensten Modellen und Marken. Doch welcher ist der richtige für Dich?

Diese und andere Fragen werden Dir in unserem Elektrogrill Test beantwortet. Durch unseren interaktiven Produkt Filter und unseren Produktvergleichen zeigen wir dir schnell und sicher den passenden Elektrogrill.


1234
Outdoorchef Elektrogrill kaufen Unsere Empfehlung Steba Elektrogrill Elektrogrill Test Steba Elektrogrill
Modell Outdoorchef CITY 420 E schwarz BBQ Elektrogrill KugelgrillSteba VG200 BBQ Tischgrill mit GlasdeckelSeverin PG 2792 Barbecue-Elektrogrill schwarzSteba VG 350 BIG Barbecue Säulengrill mit Haube
Testergebnis

90%

"Unsere Empfehlung in der Kategorie Standgrill"

90%

"Unser Preis- Leistungssieger"

85%

"Bestseller"

93.75%

"Unser Leistungssieger"

Bewertung
Preis

169,99 € 229,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

69,00 € 109,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

55,25 € 99,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

168,90 € 264,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsPreis prüfen auf *DetailsPreis prüfen auf *DetailsPreis prüfen auf *DetailsPreis prüfen auf *

 


Vor- und Nachteile von einem Elektrogrill

Vorteile:

Doch warum die elektrische Beheizungsart wählen? Eine wichtige Frage beim Grillkauf. Der Elektrogrill ist besonders beliebt geworden, da er sehr wenig Arbeit verursacht, er ist leicht zu reinigen, schnell angeschmissen und leistet hervorragende Arbeit. Wer also weniger Zeit für die Vorbereitung und weniger Arbeit haben möchte, der ist bei unserem Elektrogrill Test genau richtig.Elektrogrill kaufen

Des Weiteren ist das Grillen mit dem Elektrogrill gesünder und es gibt keinen Abfall in Form von Asche, weshalb wir in unserem Elektrogrill Test auch nur elektrische Grillgeräte befürworten können.

Möchte man mit Freunden auf dem Balkon grillen, ist man auf einen Elektrogrill quasi angewiesen. Denn durch den lästigen Rauch werden die Nachbarn und natürlich auch man selber gestört. Durch den nicht vorhandenen Rauch können Kompaktgrills auch in der Wohnung benutzt werden. Sämtliche Vorteile haben wir für dich nochmal aufgelistet.

  • Weniger Vorbereitungszeit
  • wetter- und ortsunabhängig
  • gesündere Zubereitung
  • keine Abfälle, in Form von heißer Asche oder leeren Gasflaschen
  • mehr Sicherheit, durch nicht vorhandener Flamme
  • Temperatureinstellung
  • Keine Rauchbildung
  • Leichtere Reinigung

Nachteile:

Nachteile sind so gut wie keine vorhanden, dennoch sind die paar für einige störend, wie zum Beispiel das Raucharoma. Durch fehlenden Rauch ist das Grillaroma nicht so stark ausgeprägt, wie beim Holzkohlegrill. Unter anderem muss natürlich eine Energiequelle vorhanden sein, in Form von einer Steckdose, was jedoch kein Problem darstellen sollte.

  • Weniger stark ausgeprägtes Grillaroma
  • Steckdose muss sich in der Nähe befinden

Hat man sich dafür entschieden einen Elektrogrill zu kaufen, sind weitere Informationen notwendig, um die richtige Kaufentscheidung zu treffen. In dem Elektrogrill Test, werden wir alle Kriterien ansprechen, auf die man achten sollte, wenn man einen Elektrogrill kaufen möchte.


Wo am besten einen Grill kaufen?

Möchte man sich bei einem Fachhändler seines Vertrauens beraten lassen, ist dies durchaus zu vertreten. Doch heutzutage ist auch dies nicht mehr nötig, eine gute Kaufberatung kriegt man nicht nurElektrogrill Testbericht im Fachhandel, sondern auch hier im Internet.

Das Internet bietet viele verschiedene Ausführungen und Modelle an, wohingegen ein Fachhandel meist nur eine beschauliche Auswahl an Grillgeräten aufweist. Im Internet ist man unabhängiger und kann sich auf die Meinung mehrerer Benutzer verlassen und nicht nur auf die Meinung des Verkäufers. Deshalb raten wir das Produktsortiment in Onlineshops und Verbraucherportalen abzuchecken.

Hat man sich dazu entschlossen sich im Internet einen Grill zu kaufen, stellt sich die Fragen welcher Onlineshop der beste und vertrauenswürdigste ist. Da kommt einem ganz schnell der Shop Amazon in den Sinn. Fast jeder hat schon einmal bei Amazon eingekauft und ist sich der Vorzügen von Amazon bewusst. Überzeugen kann Amazon vor allem durch einen guten Service, einer breiten Produktpalette und einer günstigen und schnellen Lieferung.

Durch das große Angebot an verschiedensten Grillmodellen, haben wir unsere Testsieger aus dem Elektrogrill Test von Amazon. Sollte ein Grill in einem anderen Shop mal ein paar Euro günstiger zu haben sein, gleicht Amazon dies durch einen kostenlosen oder günstigeren Versand wieder aus, der zumeist auch etwas schneller ist.


Stand- oder Tischmodell:

Erstmal sollte man sich entscheiden, ob man sich einen Standgrill oder Tischgrill kaufen möchte. Die
Standgrill kaufenTischmodelle sind kompakter, leichter und vielseitig einsetzbar. Darüber hinaus sind sie auch vergleichsweise günstiger und besonders für den Gebrauch auf dem Balkon geeignet. In unserem Elektrogrill Testbericht werden wir uns ausführlich mit den Tischmodelle beschäftigen.

Die Standmodelle sind dagegen ehr für den Gebrauch Draußen gedacht. Durch die Größe sind sie ideal für größere Grillpartys und sind mit mehr Zubehör ausgestattet. Des Weiteren kann man sie meist von dem Gestell trennen und als Tischmodell umfunktionieren. Dadurch sind sie etwas teurer als die Tischmodelle, wir haben dennoch die im Preis- Leistungsverhältnis besten Standmodell in dem Elektrogrill Test aufgelistet.


Leistung:

Früher waren der ElektElektrogrill kaufenrogrill keine Alternative für den alt eingesessenen Holzkohlegrill. Das Fleisch sah nach einigen Minuten immer noch so aus wie vorher. Unter diesen Umständen kann vom Grillen keine Rede sein.

Da sieht es heute schon ganz anders aus, die Elektrogrille haben in den letzten Jahren ganz schön an Fahrt aufgenommen und sind immer beliebten geworden, wie unser Elektrogrill Test zeigt. Ein guter Elektrogrill sollte mindestens 2000 Watt haben, ehr noch ein bisschen mehr. In unserem Elektrogrill Test haben es nur Modelle geschafft mit einer Leistung von mindestens 2000 Watt, weshalb wir andere Modell mit weniger Leistung nicht in unserem Elektrogrill Test berücksichtigt haben.

Bei der Wärmeleistung ist nicht zu vernachlässigen, dass die Elektrogrillgeräte mit einer Haube viel effizienter sind und das Grillen von Gemüse erleichtert wird , durch die gleichmäßige Wärmeentwicklung. Des Weiteren wird das Grillgut von beiden Seiten gleichzeitig gegart und lassen Spielraum für Experimente mit den verschiedensten Lebensmitteln.

Diese Haubenmodelle haben wir ebenfalls in unserem Elektrogrill Test unter die Lupe genommen. Sie sind meist etwas teurer als die Grillgeräte ohne Haube, liefern dafür aber auch ein besseres Grillergebnis.


Form:

Die Form sollte nach der jeweiligen Vorliebe gewählt werden. Die Tischmodelle sind meist rechteckig. Bei den rechteckigen Grillgeräten muss beachtet werden, dass die ausstrahlende Wärme meist nicht an die äußeren Stellen gelangt und somit die äußeren Flächen kaum benutzt werden können. Dagegen sind die runden Elektrogrillmodelle im Vorteil, da die Wärme an alle Bereiche des Grills gleichmäßig geleitet werden kann, ist dies ein Pluspunkt in dem Elektrogrill Test für die runden und ovalen Grillgeräte.


Größe:

Die Größe ist natürlich abhängig von der Anzahl der Mäuler, die gefüllt werden müssen. Wir haben in unserem Elektrogrill Test verschiedenste Größen getestet und haben festgestellt, dass die kleineren Geräte für maximal 4 Personen ausreichen. Durch die kleinere Grillplatte ist meist nichtKugelgrill kaufen ausreichend Platz für ein ausgelassenen Grillabend und nicht alle Personen kriegen gleichzeitig etwas zu beißen.

Möchte man auch Grillpartys veranstalten und seine Freunde begrillen, dann sind  die größeren Standgrille passender. Sie haben eine große Grillplatte für Grillabende, die über 4 Personen hinaus gehen können. Ist dies aber nur die Ausnahme und man benötigt nicht immer die größereGrillplatte, wird unnötig Energie verschwendet und man sollte vielleicht auf ein Grillgerät zurückgreifen, dass mehrere einzeln anschaltbare Platten hat und man ist für alle Fälle gewappnet.


 Art des Grillrosts:

Aluminium oder Gusseisen? Hauptsache Antihaftbeschichtung haben wir in unserem Elektrogrill Test festgestellt. Die meisten Hersteller haben auf Aluguss mit einer Antihaftbeschichtung gesetzt, diese sind sehr einfach zu reinigen und können meistens auch in die Spülmaschine gegeben werden, wodurch sich die lästige Reinigung der Grillroste erübrigt. Grillroste aus Gusseisen sind aufwendiger zu reinigen, nehmen die Wärme aber sehr gut auf, können diese länger speichern und besser an die Lebensmittel weitergeben. Jedoch muss es vor Gebrauch mit Öl eingerieben werden um das Rost optimal zu pflegen.


Preis:

Der Preis ist ebenfalls ein sehr wichtiger Punkt, der nicht vernachlässigt werden darf. Ein gutes Preis-Leistungsverhältnis ist für die Bewertung eines Grillgeräts entscheidend. Die Einsteigermodelle von zumElektrogrill Test Beispiel Severin und Steba sind mit die günstigsten, für eine akzeptable Leistung. Sie sind in den Bestsellerlisten ganz weit oben und punkten durch ihren super Preis. Für 30 Euro bis 100 Euro sind die kleineren Modelle zu kriegen, für größere Elektrogrille, mit einem Untergestell muss man um die 75 Euro rechnen. Höherklassige Modelle mit einer Haube liegen zwischen 150 Euro und 300 Euro.

Aus dem Elektrogrill Testberichten geht hervor, dass ein solider Elektrogrill, bei dem auf nichts wichtiges verzichtet werden muss, etwa 70 Euro kostet.


Wichtige Hersteller:

Der wohl bekannteste Hersteller ist Weber, der Hauptsitz befindet sich in den USA. Der Markenname ist in über 30 Länder bekannt und sorgt dort für beste Grillqualität. Bis 2010 war Weber ein reines Familienunternehmen, bis sie die Mehrheit der Firma verkauften. Dieser Grillhersteller vertreibt Gas-, Holzkohle- und Elektrogrille, jeglicher Art. Die Weber Grillzubehöre sind bei den meisten Grillern sehr beliebt und sorgen für reichlich Spaß. Dieser Grillhersteller ist etwas teurer und verkauft grundsätzlich höherklassige Grillgeräte.

Severin ist ein Vertreiber von elektrischen Haushaltsgeräten, mit Sitz in Sundern. Anton Severin Grill herstellergründete die Severin Elektrogeräte GmbH 1892 und seit 1952 stellte Severin überwiegend Elektrogeräte her. Die Elektrogrille von Severin überzeugen durch ihr ausgezeichnetes Prei- Leistungsverhältnis.

Ein weiterer Vertreiber von elektrischen Grillgeräten ist Tefal. Dieser Hersteller kann durch seine gute Qualität überzeugen. Tefal wurde 1956 gegründet und stellt Haushaltskleingeräte und Kochgeschirr her. Tefal hat ihren Hauptsitz in Frankreich und ist eine Kurzform von Feflon und Aluminium. Prominete Köche, wie zum Beispiel Jamie Oliver, werben für die Tefalprodukte. Der Hauptteil des Vertriebs wird in Europa getätigt.

Outdoorchef ist ein weitere etablierter Anbieter von Elektrogrills, die Grillgeräte werden international vertrieben und sollen vor allem die Barbecue Kultur vorantreiben. Die Marke wurde 1994 von Mike Lingwood in England gegründet und hat ihren Hauptsitz in Zürich. Zunächst für die Gas-Kugelgrills ist Outdoorchef bekannt geworden, sie haben die Produktpalette aber ausgeweitet und  sich bei den elektrischen Grillgeräten bewehrt.

1928 wurde Rommelsbacher gegründet von Gustav Rommelsbacher. Das Familienunternehmen vertreibt Elektrokleinegeräte und wird inzwischen von der dritten Generation geleitet. Rommelsbacher hat sich einer strengen Qualitätseinhaltung verpflichtet und punktet durch einen guten Service. Das deutsche Unternehmen beschäftigt 75 Mitarbeiter.


Tipps für optimale Grillergebnisse:

  1. Grill vorheizengrill test

Den Grill, am besten mit Deckel, 5 bis 10 Minuten vorheizen und somit das Grillrost optimal vorbereiten. Dieser Punkt ist unverzichtbar, um das Grillgut optimal anzubraten. In unserem Elektrogrill Test haben wir deshalb auch Grillgeräte mit einem Deckel aufgenommen.

  1. Grillgut einölen

Wenn man das Grillgut mit Öl bepinselt oder das Öl einmassiert, wird das Ankleben an das Grillrost verhindert. Außerdem gibt das Öl dem Grillgut noch mehr Geschmack. Wenn sie das Grillgut einölen und nicht das Grillrost mit Öl bepinseln, vermeiden sie potentiell gefährliche Situationen und verschwenden kein Öl.

  1. Wenn möglich immer mit Deckel grillen

Dafür gibt es verschiedene Gründe. Der erste ist, dass das Grillrost für das perfekte anbraten des Fleisches heiß gehalten wird. Zum anderen wird die Garzeit verkürzt, was das austrocknen des Grillguts verhindert. Darüber hinaus sollte der Deckel nur geöffnet werden, wenn das Fleisch gewendet werden muss oder das Grillgut mit Marinade bestrichen wird.

  1. Die Karamellisierung ist entscheidend

Um den optimalen Grillgeschmack zu bekommen solltest du auf die passende Temperatur achten und der Versuchung wiederstehen das Grillgut zu oft zu wenden. Das Warten zahlt sich aus, denn das Fleisch wird durch einmaliges wenden karamellisiert und erreicht eine Höhere Bräunungsstufe. Grundsätzlich sollte man drauf achten das Grillgut nur einmal zu wenden.

Vorteile elektrogrillJetzt noch Tipps zum Umgang mit einem Elektrogrill

  • Bevor man den Elektrogrill das erste Mal benutzen möchtest, sollte man das Grillgerät erst einmal ohne Grillgut laufen lassen. Des Weiteren sollte drauf geachtet werden, dass der Grill einen festen Stand hat und sich auf einem geeigneten Untergrund befindet.
  •  Man sollte den Grill außerdem vorheizen und drauf achten, dass die Wasserschale unter dem Rost immer genügend Wasser hat. So kann das runtertropfende Fett aufgefangen werden.
  • Das Grillen wird durch das passende Grillbesteck erleichtert. Für Fleisch eignet sich ein Grillhaken, dagegen können Würstchen mit einer normalen Grillzange perfekt gewendet werden. Fisch wird am besten in einem Fischgitter gegrillt, da Aluschalen oder Alufolien die Hitze unter dem Grillgut zu sehr stauen und dies eventuell den Grill beschädige könnte.
  • Direkte Sonne sollte man vermeiden, wenn man den Elektrogrill anschmeißt. Die starke Sonnenstrahlung kann das Thermostat täuschen und der Grill bringt nicht die gewünschte Grillleistung. Am besten den Grill einfach in den Schatten stellen, um höhere Temperaturen zu ermöglichen.
  • Nur mit einem Elektrogrill grillen, wenn das Grillgerät in einem einwandfreien Zustand ist. Weist der Grill Mängel auf, sollten die von einer Fachkraft behoben werden. So können defekte Netzteile oder lose Kabel schlimme Folgen haben.
  • Nach dem Grillen empfehlen wir das Grillrost schnellst möglich zu reinigen, damit sich keine Fette einbrennen und sich nicht ungesunde Partikel am Grillrost festsetzen.

 

Hier kommst du zu unserem Holzkohlegrill test